Herbstzeit, Erntezeit - Erntedank im Zwergenland

Der Herbst war auch für unsere Zwergenländer eine Zeit der Ernte. In unserem Garten reiften Kastanien, Walnüsse und Äpfel heran. Jeden Tag sammelten wir die heruntergefallenen Früchte auf.

Die schönen roten Äpfel holten wir gemeinsam mit dem Obstpflücker vom Baum und backten die leckersten Apfelkuchen.

In der Blankenbacher St. Kilian Kirche bestaunten wir den Erntealtar mit den vielen prächtigen Früchten vom Feld und aus den Gärten, dem guten Brot und dem Wein.

Wir sangen unsere Erntedanklieder und lauschten einer Geschichte, in welcher aus einer Hand voll Körner durch fleißige Arbeit ein gutes Brot wurde.

In unseren Gebeten dankten wir Gott für unser tägliches Brot, für unsere Eltern, Familien und unser Leben. Ein Korb herrlich duftender frisch gebackener Brötchen stand vor dem Altar und war ein Geschenk für uns. Sie schmeckten uns einfach köstlich. Dafür sagen wir allen Danke; den Bauern, Müllern, Bäckermeister Schickling für das Backen, Helga Parr und Monika Bedel.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis war unsere Fahrt mit der Bembel zum Alzenauer Wochenmarkt. An den vielen Ständen betrachteten wir die Waren und kauften Obst, Gemüse und Honig für das große Erntedankfrühstück im Zwergenland ein. All die guten Sachen, die wir eingekauft und gebacken hatten, wurden von fleißigen Mamas zum Festmahl angerichtet.